Speichertechnik

Energiespeicher (Pufferspeicher)

Energiespeicher bzw. Pufferspeicher sind aus vielen modernen Heizsystemen nicht mehr wegzudenken.

Die Gründe dafür sind vielfältig (siehe unten) - ebenso vielfältig ist unser Angebot an Speicherlösungen. Egal ob Wärme oder Kälte gespeichert werden soll - von 500 bis 30.000 Litern reicht unser Programm.

Sie finden bei uns günstige Standardlösungen sowie eine riesige Variantenvielfalt für individuelle, projektspezifische Speicher aus unserer eigenen Fertigung.

 

Wann ist ein Pufferspeicher empfehlenswert?

Wenn das Wärmeangebot und die Nachfrage zeitlich auseinander liegen:

Z.B.ist bei einem Stückholzkessel je nach Außentemperatur ist die Anzahl der notwendigen Befüllungen unterschiedlich. Der Kessel verbrennt das Brennmaterial im optimalen Betriebspunkt (=Vollast). Die Wärme wird aber den ganzen Tag gleichmäßig aus dem Pufferspeicher entnommen.

Wenn das Wärmeangebot unterschiedlich ist:

Klassischer Fall bei Solaranlagen - hier müssen Angebotsschwankungen vom Pufferspeicher ausgeglichen werden.

Wenn die Leistung des Heizkessels zu hoch ist:

KIassischer Fall z.B. bei Pelletskesseln, bei denen der Wirkungsgrad im Teillastbetrieb abfällt. Wenn der Kessel auf einen Pufferspeicher arbeitet kann die Verbrennung im optimalen Betriebspunkt erfolgen (Vollastbetrieb). Taktender Betrieb wird vermieden, das spart Energie und schont den Heizkessel. Bei Scheitholzkesseln wird in etwa ein Speichervolumen von 50 Liter pro kW Kesselleistung angesetzt. Eine genauere Auslegung über den Wärmebedarf des Hauses pro Tag ist jedoch empfehlenswert.

Wenn die hydraulischen Voraussetzungen nicht stimmen:

Bei Wärmepumpenheizungen ist oft eine Mindestdurchflussmenge einzuhalten. Wenn im Haus (insbesondere in der Übergangszeit) kein Wärmebedarf anfällt, muss das Heizwasser aber trotzdem durch einen Heizkreis gepumpt werden, um den Mindestdurchfluss sicherzustellen. Hier kann Abhilfe geschaffen werden, in dem die Wärmepumpe auf einen Puffer arbeitet und die Heizkreise aus diesem Puffer bedient werden.